Schur

Wissenschaft in der Scheune beim Scheren

Untersuchung von stressbedingten Reaktionen von Alpakas während der Schur

Text & Foto Ph.D. Stephen Mulholland Übersetzung Karin Roßmann

Das Scheren ist diejenige Tätigkeit, die alle Alpakahalter vereint. Gleichgültig, ob Sie zwei oder zweitausend Tiere haben, Sie müssen jedes Jahr den Scherer zu einem bestimmten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort bestellen, damit den Tieren das Vlies sicher und effizient abgenommen wird.

In Europa stellte sich die Frage, ob einige der allgemein angewandten Methoden bei der Schur übermäßig viel Stress für die Alpakas mit sich brächten. Es wurde eine Studie durchgeführt, um die physiologischen Stressreaktionen von Alpakas auf drei verschiedene Methoden des Fixierens während des Scherens zu bestimmen: Stehend und von zwei Hilfskräften gehalten, am Boden liegend und ausgebunden, sowie ausgebunden auf einem Schertisch. Wobei “ausgebunden” bedeutet, dass die Vorder- und Hinterbeine sanft, aber fest, gestreckt und mit Stricken fixiert wurden; der Kopf des Tieres wurde, wenn es auf dem Boden lag, von einer Hilfskraft gehalten, oder von einem Halsgurt, wenn es sich auf dem Tisch befand.

Die Studie wurde von Prof. Dr. Thomas Wittek und Dr. Bianca Lambacher (mit Unterstützung von weiteren Mitwirkenden, vollständige Referenz am Ende des Artikels) durchgeführt. Im ersten Teil der Studie wurden 15 Tiere mit den erwähnten drei Methoden fixiert, aber nicht geschoren. Dabei wurden Körpertemperatur (rektal bestimmt), Herz- und Atemfrequenz vor, während und nach dem Fixieren gemessen. Im zweiten Teil der Studie wurde das Fixieren in Kombination …

… weiter lesen können Sie in der ALLESPAKA Ausgabe No. 24

Neueste Artikel

Shopping Basket