NACHGEFRAGT

EMBrYOTRANSFER (ET)

Ab 1. Mai 2021 gilt bei einigen deutschsprachigen Organisationen der Beschluss bzgl. ET-Tieren (Seite 19). Die ALLESPAKA-Redaktion sieht hier Informationsbedarf und hat zum aktuellen Thema Em-bryotransfer in Europa bei einem Fachmann nachgefragt, um diese Thematik von einer anderen Seite zu beleuchten.

ALLESPAKA: Herr Dr. Lage vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, uns einige Fragen zum Thema Embryotransfer zu beantworten. Könnten Sie sich unseren Lesern kurz vorstellen?

Dr. Sven Lage: Sehr gerne! Ich bin Tierarzt mit Fortbildung im Bereich ET bei Alpakas und führe dies seit einigen Jahren in Europa durch.

ALLESPAKA: Gut, da haben wir ja einen echten Experten! Könnten Sie unseren Lesern erst einmal grob erklären, wofür ET steht?

Dr. Sven Lage: ET steht für Embryotransfer. Das bedeutet, dass eine befruchtete Eizelle, nachdem sie sich einige Male geteilt und bevor sie sich in der Gebärmutter eingenistet hat, aus der Stute entnommen (beim Alpaka gespült) und in eine Leihmutter eingesetzt wird.

ALLESPAKA: Warum macht man das?

Dr. Sven Lage: Es gibt unterschiedliche Gründe für die Anwendung von ET. Man kann von Stuten Nachkommen bekommen, denen man normalerweise keine Trächtigkeit mehr zumuten würde. Außerdem hat man…

 

… weiter lesen können Sie das Interview in der ALLESPAKA Ausgabe No. 29

Neueste Artikel

Shopping Basket