Gesundheit

Borna bei Alpakas?

Epidemiologische Studie über das Auftreten des Bornavirus beim Alpaka

Text Leonie Danner – Foto Adobe Stock @Feydzhet Shabanov

Das Bornavirus ist bis jetzt beim Alpaka noch kaum erforscht, es gibt jedoch Informationen über die Erkrankung bei Pferd, Schaf und Bunthörnchen. Da aber auch die Neuweltkameliden an dem tödlichen Virus erkranken können und die Zahl dieser Tiere stetig wächst, ist es ratsam mit der medizinischen Forschung nachzuziehen.

Die Übertragung findet vermutlich über Kot, Urin, Speichel oder direkten Kontakt von Tier zu Tier statt. Als Hauptreservoir gilt die Feldspitzmaus.

Warum ist die Forschung notwendig?

  • Ist das Tier einmal infiziert, kann es zu einer Hirnhautentzündung, dem plötzlichen Tod des Tieres, aber auch zu einem symptomlosen Verlauf kommen.
  • Ob die Alpakas nach Infektion dauerhafte Ausscheider des Virus sind oder eine Immunität aufbauend keinen Virus mehr ausscheiden.
  • Das Bornavirus kann in seltenen Fällen auch den Menschen infizieren, das ist Anlass für …

… weiter lesen können Sie in der ALLESPAKA Ausgabe No. 26

Neueste Artikel

Shopping Basket